Sonntag, 14. Juli 2019

Mary our lady of Glastonbury



  Heute war ich in der Abbey und wollte mich mit einer Freundin treffen. Ich war erstaunt was da los war. Es war eine Pilgerveranstaltung der katholischen Kirche mit einem Heiligenschrein der Mary .

 Der Legende nach kam Joseph von Arimithrea nach Glastonbury und erbaute eine kleine Kirche. Ob es wahr ist, ist unklar, aber man hat als historischen Fakt herausgefunden, dass Glastonbury eines der ersten Christilichen Gemeinschaften war ( warscheinlich Teile davon, denn es wird ebenso gesagt das die ersten Christen ganz in Harmonie mit den Heiden - Druiden zusammenlebten.

Als die Sachsen so um 658Ad in Glastonbury ankamen war schon eine Kirche in Glastonbury die die "Alte Kirche " hiess. ( old church)Die Anfaenge dieser Kirche sind in dem Nebel der Zeit verlorengegangen. Jedoch ist von Koenig InaCharter garantierte Land in Glastonbury fuer die Christen . Die wooden Basilika oder Ecclesia Vetusta Beatisima Virgins. die alte Kirche der gesegneten Jungfrau.
Diese kleine Kirche wurde bis ca dem 25 Mai 1184 benutzt bis ein Brand sie niederbrannte und warscheinlich die urspruengliche Statue verloren ging. Eine neue Kirche wurde gebaut aber diesmal aus Stein. Diese Kirche gewidmet der heiligen Maria war ein sehr stark besuchter Ort fuer viele Jahrhunderte bis Heinrich der 8 viele Kirchen und Kathedralen zerstoerte und die heiligen Reliquien und Schreine und Schaetze raubte.

Ca. 400 Jahre spaeter in 1925 wurde wieder eine kleine Kapelle erbaut ganz in der Naehe von der Abbey mit einem neuen Schrein,

Es ist also so eine Art Madonna wie viele katholische Laender es haben. Heute sah ich wie diese Statue in einer heiligen Prozession durch die Abbey und getraen wurde mit viel Gesang und einer Unmenge von Menschen. Alles war ruhig und schoen. Meine Freundin und ich verzogen uns noch in eine ruhige Ecke und genossen den schoenen Sommernachmittag.Im Hintergrund hoerten wir den Gesang und man konnte sich beinahe vorstellen wie es einmal vor vielen hundert Jahren in der Abbey gewesen sein mag.

... und noch etwas schoenes.. Blumen aus der Abbey


























Keine Kommentare:

Kommentar posten